Schlagwörter

, ,

Eine wahre Begebenheit liegt dem soeben im Rostocker Hinstorff-Verlag erschienenen Kriminalroman „Blutspur am Schloss Bothmer“ zugrunde. Der Autor Frank Pergande: „1855 erwähnten die in Leipzig erschienenen ‚Annalen der deutschen und ausländischen Criminal-Rechtspflege‘ einen Fall von Aufruhr in Arpshagen, der in letzter Instanz von der Rostocker Großherzoglichen Justizkanzlei entschieden wurde. Aufruhr in Mecklenburg! Und die deutsche Justizgeschichte nimmt Notiz davon! Das fand ich interessant.“

Dem Aufruhr vorausgegangen sei, so Pergande, ein Streit zwischen der Familie Bothmer, der so ziemlich alle Ländereien im Klützer Winkel gehörten, und einem ihrer Pächter, dem in Arpshagen, das gleich neben Bothmer liegt. Es ging um die Einhaltung des Pachtvertrages. Genauer gesagt ging es um die Bestallung eines sogenannten Holländers, also eines Mannes, der sich um Milch und Milchverarbeitung kümmert.

Pergande: „An einem Junimorgen des Jahres 1851 marschierte ein bothmerscher Trupp nach Arpshagen, um den Pächter dort zu zwingen, seinen gegen den bothmerschen Willen angeworbenen Holländer wieder zu entlassen. In Arpshagen wurde die Bothmer-Truppe mit Geschrei, Hundegebell, Schüssen in die Luft und Mistgabelschwingen empfangen. Das wurde dem Pächter von Arpshagen als Aufruhr gegen die Obrigkeit ausgelegt. Am Ende musste er dafür ein halbes Jahr lang in Haft, nach Bützow.“

Freie Erfindung: Gerichtsverhandlung in Grevesmühlen

Was freie Erfindung des Autors ist: Pergande schildert in seinem Krimi die Gerichtsverhandlung vor der Justizkanzlei, ausnahmsweise nicht in Rostock selbst, sondern im Saal des Amtes von Grevesmühlen. Schon bald stellt sich bei der Zeugenbefragung heraus, dass es an jenem Junimorgen nicht nur jenen Aufruhr gab, sondern auch einen versuchten Mord, gleichsam gedeckt durch den Aufruhr. Und dann geschieht auch noch ein zweiter Mordversuch.

Pergande war viele Jahre lang Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und lebt in Mirow. Bei Hinstorff kam 2015 sein Krimi „Die Inselkrähe von Mirow“ heraus.