Schlagwörter

,

Bei Zaunarbeiten sind Mitarbeiter der Neustrelitzer Werkstätten am heutigen Dienstagvormittag gegen 10.40 im Tiergarten auf eine Mörsergranate aus Kriegszeiten gestoßen. Das Tiergartengelände wurde daraufhin durch alarmierte Polizeibeamte abgesperrt und gesichert. Der Munitionsbergungsdienst traf gegen 11.45 Uhr am Gefahrenort ein.

Die Granate konnte geborgen werden und wird nun fachgerecht entschärft und entsorgt. Um 11.55 Uhr wurde die Absperrung aufgehoben.