Schlagwörter

, , , , ,

Rund um das Heinrich-Schliemann-Museum in Ankershagen wird am kommenden Sonntag, den 22. Juli, von 10 bis 18 Uhr zum traditionellen Griechischen Fest gebeten. Das ist immer wieder etwas ganz Besonderes, was es so nur hier gibt. Museumschefin Undine Haase hat Strelitzius das einladende Programm zukommen lassen, es steht unter dem Motto „Auf den Spuren des Odysseus“.

Feste Programmpunkte sind der Vortrag „Die Reise des Odysseus“ von Dr. Reinhard Witte (11 Uhr), der Auftritt des Stelzenläufers „Götterbote“ (12.30 Uhr), eine Lesung der Sagen um Odysseus (13 Uhr), das Puppenspiel „Luzie und Karl-Heinz“ vom Figurentheater Puppenstelz (14.30 Uhr), eine Kirchenführung (15.30 Uhr), eine Museumsführung (16.30 Uhr) und das E-Cello-Konzert mit Torsten Harder (18 Uhr) in der Kirche.

Das „Duo Alexis Sorbas“ aus Berlin begleitet den ganzen Tag mit griechischer Live-Musik oder aus der Konserve. In einer spektakulären Eiscremeshow wird die traditionelle Herstellung von Speiseeis aus dem Mittelmeerraum präsentiert. Die „Schützenzunft Waren (Müritz) von 1674 e.V.“ vermittelt den kleinen und großen Besuchern die Kunst des Bogenschießens. Die Kinder können sich bei „Olympischen Spielen“ messen und unter anderem mit dem Künstler Stefan Rätsch basteln.

Verschiedene Kunsthandwerker stellen sich vor und bieten Waren zum Kauf an. Für das leibliche Wohl mit griechischen oder deutschen Köstlichkeiten sorgen das Museums-Café und der Partyservice Laise aus Neustrelitz. Beim E-Cello-Konzert gilt für die Besucher des Griechischen Festes ihre Eintrittskarte, andere Gäste zahlen an der Abendkasse.

Ankershagen_Kirche_HSM_6512a

Kirche und Museum in Ankershagen. Foto: Förderverein