Schlagwörter

, ,

Die Frage von Streifenpolizisten am Mittwochabend am Neustrelitzer Bahnhof im Rahmen einer Verkehrskontrolle, ob er in den letzten 24 Stunden Alkohol getrunken habe, hat ein 37-jähriger Autofahrer wahrheitsgemäß bejaht. Beim Atemalkoholtest waren es dann stolze 1,33 Promille, die der Mann an Pegel aufzuweisen hatte.

Da es sich um eine Straftat handelt, wurde eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet und eine Blutprobenentnahme im Neustrelitzer Krankenhaus durchgeführt. Zudem wurde der Führerschein des Neustrelitzers beschlagnahmt.