Schlagwörter

, , ,

Ein 88-jähriger Peugeot-Fahrer aus Neustrelitz ist am Freitagmittag zwischen Useriner Mühle und Zwenzow schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann war nach eigener Aussage am Lenkrad eingeschlafen. Er kam zunächst von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten, versuchte das Auto zurück auf die Straße zu lenken und prallte dann gegen einen Baum.

Entgegen Meldungen, das Opfer sei eingeklemmt, konnten Ersthelfer den Verletzten bereits aus seinem Fahrzeug befreien. Die Hilfe der alarmierten Feuerwehren aus Userin und Neustrelitz wurde nicht mehr benötigt. Der Schwerverletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Neubrandenburg geflogen. Sein Auto musste abgeschleppt werden, der Schaden wird von der Polizei mit rund 6500 Euro angegeben.