Schlagwörter

, , ,

In Palm Springs wurden die Neustrelitzer Fanfaren im vergangenen Jahr Vizeweltmeister und Stabführer Paul Lehmann Weltmeister. Foto: Fanfarenzug Neustrelitz

Nach der WM ist vor der WM: Unser vizeweltmeisterlicher Fanfarenzug Neustrelitz unter Stabführung von Weltmeister Paul Lehmann geht nach seinem überragenden Abschneiden beim World Festival in den USA im vergangenen Jahr wieder auf Reisen. Die Formation nimmt am kommenden Sonnabend und Sonntag am internationalen Musikfestival „Alte Kameraden“ 2018 im polnischen Gorzów Wielkopolski teil. Dort stellen sich die Neustrelitzer Spielleute dem Marsch- und dem Showwettkampf.

Das Internationale Blasorchestertreffen „Alte Kameraden“ findet zum zwölften Mal statt und ist eine Veranstaltung, die das Schaffen des hervorragenden Landsbergers und „Marschkönigs“ Carl Teike (1864 bis 1922) bekannt macht. Carl Teike ist Komponist eines der auf der Welt berühmtesten Märsche – „Alte Kameraden“. Das Stück befindet sich seit 120 Jahren in den Repertoires vieler Blasorchester. „Alte Kameraden“ wurde bei Eröffnungszeremonien und Abschlussfeiern von Olympiaden, auf dem New Yorker Broadway und der Pariser Champs Elysees gespielt. In London erklang er unter anderem im Jahre 1937 während der Krönungszeremonie für George VI. 1959 wurde der Marsch vor Queen Elizabeth II. aufgeführt. Carl Teike schuf in Landsberg (Gorzów Wlkp.) Dutzende von Märschen. Beerdigt wurde er auf dem Landsberger Friedhof.

Der Wettstreit in Gorzów dient zugleich der Qualifikation für die Weltmeisterschaften der WAMSB 2019 im kanadischen Calgary. Strelitzius wünscht maximale Erfolge.