Schlagwörter

, , , ,

Der Tod eines 27-jährigen Joggers nahe der Ortschaft Jürgenstorf bei Neubrandenburg hat die Polizei veranlasst, vor ohrbedeckenden Kopfhörern zu warnen. Der junge Mann, der zusätzlich noch eine Kapuze trug, war mit plötzlichem Richtungswechsel in das Auto einer Frau gelaufen, die ihn überholen wollte.

Es ist bereits der zweite tödliche Verkehrsunfall im Bereich der Polizeiinspektion Neubrandenburg. Im Januar war ein 18-jähriger Fahrradfahrer an einem unbeschrankten Bahnübergang nahe dem Reitbahnsee in Neubrandenburg mit einem Zug zusammengestoßen (Strelitzius berichtete). Das Opfer hatte ebenfalls Kopfhörer getragen.