Schlagwörter

, ,

In der Nacht vom 16. zum 17. Oktober ist es zum Einbruch in einen landwirtschaftlichen Betrieb in Groß Lukow bei Penzlin gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen haben sich bislang unbekannte Täter widerrechtlich Zutritt zu dem umfriedeten Firmengelände verschafft und von diesem diverse landwirtschaftliche Geräte im Wert von ca. 32.000 Euro entwendet. Bei den entwendeten Gegenständen handelt es sich um fünf komplette Ballonräder der Marke Alliance mit Felge, eine Frontladerschwinge der Marke John Deere, eine Kupplungskugel K 80 der Marke John Deere, einen GPS-Pilz der Marke John Deere „Starfire“ und ein Abschleppseil.

Die Beamten des Polizeihauptreviers Waren waren mit den Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg zur Spurensuche und -sicherung im Einsatz. Nach dem bisherigen Ermittlungstand kann gesagt werden, dass die Tatverdächtigen mit einem Traktor die oben genannten Gegenstände von dem Firmengelände zu einem Versteck gebracht haben, um diese anschließend von dort abtransportieren zu können. Dazu sind die Tatverdächtigen wahrscheinlich mit einem Traktor auf dem Radweg von Groß Lukow in Richtung Penzlin gefahren, w elcher parallel zur B192 liegt. In ca. zwei Kilometern Entfernung vom Hof, am Ende des dortigen Waldstückes haben die Tatverdächtigen das Diebesgut in einer Schonung versteckt. Die Warener Polizeibeamten konnten an dieser Stelle noch die Frontladerschwinge im Wert von ca. 15.000 Euro auffinden.

Die Ermittlungen wurden in der Kriminalkommissariatsaußenstelle Waren aufgenommen. Dazu werden Zeugen gesucht. Wer in der Nacht auf dem Radweg von Groß Lukow nach Penzlin (B192) einen fahrenden Traktor, möglicherweise unbeleuchtet, gesehen hat oder andere sachdienliche Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen oder dem Verbleib des Diebesgutes geben kann, richtet diese bitte an die Polizei in Waren unter 03991-176 224 oder an die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de.