Schlagwörter

, , , ,

Vor zwei Jahren sollte das 40. Gründungsjubiläum ein Meilenstein für die Band North Sea Gas aus Edinburgh werden. Doch dann kam Corona und niemand war in Feierlaune. Vier Deutschland-Tourneen musste das Trio absagen und konnte erst Ende vergangenen Oktober wieder hier durch-starten. Diesmal treten die Musiker am 14. Juli ab 19 Uhr auf der Burg Wesenberg auf.

Das Repertoire reicht von Liebesliedern mit Gänsehautfeeling bis zu mitreißenden Songs über die schottische Geschichte mit ihren zahlreichen Schlachten. Nun hat das Ensemble seine Fans mit genau 54 überwältigenden Melodien auf drei „Best-of-CDs“ zum Jubiläum überrascht. Der Titel „A Long Road“ verspricht dabei einen temperamentvollen und mitreißenden Konzertabend. Klar, dass nicht alle fantastischen traditionellen und neueren Kompositionen gespielt werden können. Doch auch Folk-Hymnen feiern eine Auferstehung, die das Trio seit der Debüt-Platte 1981 eingespielt hat.

42 Jahre tourt die Band um ihren Gründer Dave Gilfillan (Gitarre, Banjo, Bodrhan) von einem Auftrittsort zum nächsten und hat den schottischen Folk in 16 Ländern bekannt gemacht. Darunter sind Kanada, die USA und die Türkei. Dutzende Male wurde dabei der Globus im Flugzeug oder im Auto umrundet. Und das nun schon im 17. Jahr in der Erfolgsbesetzung Gilfillan, Ronnie MacDonald (Gitarre, Bouzouki) und Grant Simpson (Fiddle). Allein sieben der insgesamt 19 Alben wurden in dieser Zeit produziert und von der Musik sind zahllose Fans stets wieder hingerissen.

Bandchef Gilfillan sagt: „Die Geschichte von North Sea Gas begann mit einem ersten Auftritt am Edinburgher Grassmarket im ´White Hart Inn´.“ Den Pub gibt es nicht mehr, weshalb man vor zwölf Jahren anlässlich des 30. Jubiläums ganz in die Nähe ausgewichen war und mit „Edinburgh Toon“ ein Live-Album eingespielt hat. Zur weiteren Erfolgsstory gehören außerdem zwei goldene und zehn silberne Auszeichnungen durch die Scottish Record Industry Association. 2013 wurde zudem „The Fire And The Passion Of Scotland“ vom US-amerikanischen Celtic-Radio zur besten CD des Jahres gekürt.

Wie mir Axel Hirsch, Vorsitender des veranstaltenden Burgvereins, mitteilte, gibt es frisch gezapftes Bier, andere Getränke und Schmalzstullen. Auch die Gin-Manufaktur in Below wird einen Stand haben. Eintrittskarten gibt es bei der Touristinformation Wesenberg (Montag bis Freitag 10:00 – 18:00 Uhr; Samstag & Sonntag 9:00 – 15:00 Uhr) oder können per Mail an info@burgverein-wesenberg.de bestellt werden.