Schlagwörter

, , , , ,

Die beiden Impfzentren des Landkreises in Trollenhagen und Waren (Müritz) stellen zum Ende dieses Monats ihre Arbeit ein. Es kann nächste Woche in den zwei Impfzentren daher bei hohem Andrang zu Einschränkungen kommen. Es wird um Verständnis gebeten. Nach wie vor wird es jedoch auch ab Oktober möglich sein, sich impfen zu lassen.

Beispielsweise ist in Neubrandenburg immer mittwochs in Neubrandenburg im  Reitbahnweg 13 von 8 bis 16 Uhr Impf-Tag und immer donnerstags von 10 bis 18 Uhr im Lindetal-Center (Jurij-Gagarin-Ring 1, Neubrandenburg). Impfungen sind hier wie üblich ohne Termin möglich. Im Einsatz bleiben auch mobile Impfteams. Ihre Einsätze werden vom Impfmanagement am Standort der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Neuendorf koordiniert.

Wer sich impfen lassen möchte, kann sich auf der Internetseite des Landkreises informieren, wo die Teams unterwegs sind. Außerdem werden ab Oktober regelmäßige Impfsprechstunden an den Standorten der Kreisverwaltung in Waren (Müritz), Neustrelitz und Demmin angeboten. Wer geimpft werden möchte, aber seine Häuslichkeit nur schwer verlassen kann bzw. nicht mobil ist, kann sich zukünftig beim kreislichen Impfmanagement melden. Dort werden die Fahrten der mobilen Impfteams geplant und koordiniert. Gegebenenfalls kommt das Impfteam direkt in den Heimatort. Damit bietet der Landkreis einen weiteren Service an, um den Impfschutz zu erhöhen. Die Telefonnummer für die Anmeldung lautet: 0395 570878190.

In der 39. Kalenderwoche vom 27. September bis 3. Oktober sind zusätzlich zu den oben genannten Impfangeboten folgende Impfstandorte geöffnet:

Mittwoch, 29. September 2021
Neubrandenburg: DRK, Robert-Blum-Str. 34, 14 – 17 Uhr
Neustrelitz: Leea, Am Kiefernwald 1, 13 – 19 Uhr
Demmin: Turnhalle, Saarstraße, 8 – 16 Uhr

Samstag und Sonntag, 2. und 3. Oktober 2021
Weitin: Reitplatz, Weitiner Straße, 08.00 – 17.00 Uhr