Schlagwörter

, ,

Der PSV Neustrelitz hat sein Drittligapunktspiel am heutigen Sonnabendabend gegen den Eimsbütteler TV nur mit 3:2 gewinnen und hat damit nicht wie geplant die volle Punkteernte einfahren können. Eine kurzfristig erforderlich gewordene Umstellung auf der Zuspielerposition hatte die Gastgeber in der Strelitzhalle nicht zur gewohnen Spielstärke finden lassen. Irgendwie muss es Coach Dirk Heß vorausgesehen haben, der bei der Vorbesprechung mit mir von den bösen Viren gesprochen hatte, die da draußen herumschwirren und auch seinen Kader dezimieren könnten.

 Zu allem Übel ist ist mir der Coach heute in den Katakomben der Strelitzhalle abhanden gekommen. Ich habe lediglich Patrick Scholz ans Ohr gekriegt, der mich kurz ins Bild gesetzt hat. „Normalerweise hätten wir das Ding klar gewinnen müssen“, so sein knapper Kommentar. Morgen sicherlich mehr zu der Begegnung. Gute Nacht in die Runde.