Schlagwörter

, , ,

Mitglieder des Großherzoglichen Hauses, links Herzog Georg Borwin, gedenken auch in diesem Jahr der verstorbenen Familienmitglieder.

Die diesjährige Gedenkfeier für die Verstorbenen des ehemals regierenden Großherzoglichen Hauses von Mecklenburg-Strelitz findet am kommenden Mittwoch, den 1. August, um 10 Uhr in Mirow in der Gruft der Johanniterkirche statt. Die inzwischen zum 23. Mal stattfindende Veranstaltung ist öffentlich und dauert etwa eine Stunde, wie mich der Vorsitzende des Vereins Kulturgut Mecklenburg-Strelitz, Dr. Rajko Lippert, informierte.

An der Feier nehmen das Oberhaupt des Hauses Mecklenburg-Strelitz, Herzog Georg Borwin, Mitglieder seines Hauses und weitere Ehrengäste teil. Sie wird dieses Jahr von Pfarrer Felix Evers geleitet. Insbesondere wird an den 200. Geburtstag der Herzogin Luise zu Mecklenburg erinnert, die 1818 in Neustrelitz geboren wurde, 1842 in Rom verstarb und in Mirow beigesetzt worden ist.
Die Neustrelitzer Autorin Sandra Lembke hat hierzu eine kleine Ansprache verfasst.

Aus aktuellem Anlass wird auch des in der letzten Woche verstorbenen Herzogs Carl Gregor zu Mecklenburg (Strelitzius berichtete) gedacht. Die Trauerfeier für den Herzog findet am Sonnabend, den 4. August, in der Einsiedlerkapelle in Inzigkofen bei Sigmaringen in Baden Württemberg statt. Über den Ort seiner Beisetzung wurden bisher noch keine Angaben gemacht.