Schlagwörter

, ,

Ein 37-jähriger Mazda-Fahrer hat am gestrigen Dienstag versucht, sich in Neustrelitz im Bürgerseeweg einer Polizeikontrolle zu entziehen. Der Mann gab Gas, nachdem ihn einer der Beamten mit der Kelle zum Anhalten aufgefordert hatte. Die Polizisten nahmen mit dem Streifenwagen die Verfolgung auf und konnten den Flüchtigen sowie seine 28-jährige Beifahrerin auf einem unbefestigten Weg in Richtung Pappelallee stellen, weil dieser durch ein langsam fahrendes anderes Fahrzeug ausgebremst wurde.

Der 37-Jährige war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Zudem gehörten die polizeilichen Kennzeichen nicht zum Auto. Sie waren abgemeldet und mit einer Zulassungsplakette unrechtmäßig beklebt. Auch der Mazda selbst war abgemeldet und somit nicht versichert. Das Fahrzeug musste vor Ort stehen gelassen werden. Der Fahrer wurde beauftragt, das Fahrzeug abschleppen zu lassen. Ermittlungen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichenmissbrauchs, Urkundenfälschung sowie wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz wurden aufgenommen.