Schlagwörter

, ,

Das Küstenwachboot „Neustrelitz“ der Bundespolizei BP 22 ist außer Dienst gestellt worden. Der Neustrelitzer Vizebürgermeister Christian Butzki (CDU) ist zu diesem Anlass Gast im Bundespolizeihafen Neustadt in Holstein gewesen. Butzki bekräftigte dort das Angebot der Stadt, auch in Zukunft Pate für ein Einsatzschiff der Bundespolizei  sein zu wollen.

Die offizielle Einladung zur Außerdienststellung, einige Abbildungen vom Schiff sowie zwei Originalflaggen wurden an das Stadtarchiv übergeben. Das Schnellboot der Sassnitz-Klasse war zum Ende der DDR auf der Peene-Werft in Wolgast gefertigt worden und ging nach der Wende an die Deutsche Marine über. Es wurde zunächst vom Bundesgrenzschutz, später von der Bundespolizei genutzt.