Schlagwörter

, ,

Am heutigen Dienstag gegen 5.25 Uhr ereignete sich innerhalb der Grünanlage an der Warener Herrenseebrücke eine Raubstraftat. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein Fahrradfahrer die Grünanlage aus Richtung „Zur Steinmole“ in Richtung „Schweriner Damm“, als er von zwei unbekannten männlichen Personen angesprochen wurde und daraufhin anhielt. Durch die unbekannten Männer wurde er anschließend mehrfach geschlagen sowie seiner Geldbörse beraubt.

Die beiden Tatverdächtigen, welche nach der Tat in Richtung Kreisverkehr Zur Steinmole und folgend in Richtung Müritzeum fußläufig flüchteten, können wir folgt beschrieben werden: Das Alter der beiden Täter wird auf Mitte 20 geschätzt, südländisches Aussehen, haben schwarze kurze Haare und trugen beide jeweils eine dunkle Hose. Einer der Täter war zudem mit einem weißen T-Shirt bekleidet, der andere mit einer blauen Jacke.

Der Geschädigte erlitt leichte Verletzungen und wurde mit dem Rettungswagen in das Müritz-Klinikum gebracht. Der Sachschaden wird derzeit mit 135 EUR beziffert.

Die weiteren Ermittlungen wegen der Raubstraftat werden in der Kriminalkommissariatsaußenstelle Waren geführt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Tat oder den Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Waren unter 03991/176224 oder in der Internetwache unter www.polizei.mvnet.de zu melden.