Schlagwörter

, ,

Ein Exhibitionist hat eine 63-jährige Joggerin am vergangenen Freitag gegen 19.15 Uhr auf einem Waldweg zwischen Neubrandenburg und Burg Stargard auf Höhe der Gabelung Carlshöhe geschockt. Wie die Polizei mitteilt, habe der Entblößer, der mit einem Rad am Wegrand stand, an seinem Geschlechtsteil manipuliert. Als die Läuferin andere Freizeitsportler zum Tatort geführt hatte, war der Mann bereits verschwunden. Eine Nahbereichssuche blieb erfolglos.

Der Mann soll zwischen 45 und 50 Jahre alt sein, ca. 170 cm bis
175 cm groß und von kräftiger, leicht korpulenter Statur. Er soll
eine hohe Stirn und schwarze, schulterlange, leicht gelockte Haare
haben. Zum Tatzeitpunkt sei er mit einem weißen Shirt und blauen
Shorts bekleidet gewesen.

Mögliche Zeugen, oder Personen die Hinweise zur Identität des
Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich an die
Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter Telefon 0395 55822224, die
Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder
aber an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.