Schlagwörter

, , , , ,

Noch drei Tage bis zum Festspielstart in Neustrelitz und schon jetzt Ausblick auf 2019. Da wird auf dem Schlossberg nämlich die Operette „Die Bajadere“ von Emmerich Kálmán inszeniert, wie die Theater und Orchester GmbH mitteilt. Die Handlung führt in das Paris der 20-er Jahre. Zuvor steht aber 2018 die Berlin-Operette  „Wie einst im Mai“ von Walter und Willi Kollo auf dem Programm, eine Familiensaga mit viel Gefühl und Humor und spritzigen Melodien (Strelitzius berichtete). Die Proben laufen auf Hochtouren, an diesem Freitag, den 6. Juli, ist Premiere vor der wunderbaren Kulisse der Schlosskirche.

Mit dabei sind die Solisten und Gäste des Musiktheater-Ensembles, der Opern- und Extrachor des Landestheaters,  die Tänzer der Deutschen Tanzkompanie Neustrelitz und die Musiker der Neubrandenburger Philharmonie. Am Sonntag, den 29. Juli, werden die Festspiele mit einem „Finale Grande“ gekrönt, der Abschluss-Gala der Festspiele 2018. Zu erleben sind Höhepunkte aus „Wie einst im Mai“ und weiteren berühmten Operettenklassikern.