Schlagwörter

, ,

Trainer Tomasz Grzegorczyk (rechts) mit dem zweifachen Torschützen Bartosz Flis. Foto: TSG

In einem weiteren Vorbereitungsspiel auf die neue Saison haben sich die Oberligisten der TSG Neustrelitz auswärts vom Verbandsligisten 1. FC Neubrandenburg 04 3:3 (2:2) getrennt. Die Komplimente von Cotrainer Robert Gerhardt gingen an die Adresse des Gegners, der den Sieg durchaus verdient hätte. „Die haben einen richtig guten Ball gespielt, waren defensiv sehr gut eingestellt und haben ihre schnellen Leute auch gut bedient. Glückwunsch!“

Hingegen seien auf Seiten des eigenen Teams die vielen unnötigen Ballverluste im Mittelfeld kritikwürdig, die letztlich auch zu Gegentreffern geführt haben. Die TSG war durch Bartosz Flis in Führung gegangen, bevor sie sich gleich zwei Gegentore einfing. Noch vor der Pause konnte aber erneut Neuzugang Flis nach Eckstoß ausgleichen.

Dmytro Pylypchuk sorgte für den Endstand.

Nach dem Wiederanpfiff, es wurde nun kräftig durchgewechselt wurde, geriet die Elf von Coach Tomasz Grzegorczyk wieder in Rückstand. Letztlich verhinderte Dmytro Pylypchuk per Kopf mit einem sehr schönen Tor die Niederlage gegen die Nachbarn aus der Kreisstadt, die die TSG in der vergangenen Saison an gleicher Stelle im Jahnstadion aus dem Landespokal gekegelt hatten.

Am kommenden Freitag gastiert die TSG Neustrelitz beim Landesligisten Pritzwalker FHV 03. „Bis dahin wollen wir unsere Fehler von heute analysiert und abgestellt haben“, so mein Blogpartner Robert Gerhardt. Das Testspiel am Sonntag, den 22. Juli, in Neustrelitz gegen Swit Skolwin Szczecin ist von den Gästen abgesagt worden.