Schlagwörter

, ,

Am 16. Juli kam es in der Neubrandenburger Südstadt zu einem Trickdiebstahl aus einer Wohnung. Nach derzeitigem Kenntnisstand verschaffte sich eine bislang unbekannte Frau als Spendensammlerin getarnt und unter dem Vorwand ein Glas Wasser haben zu wollen, Zutritt zur Wohnung einer 81-jährigen Wohnungsmieterin eines Mehrfamilienhauses in der Seelenbinderstraße. Während es der Frau gelang, die Mieterin abzulenken, verschaffte sich eine weitere bislang unbekannte Person widerrechtlich Zutritt zur Wohnung, durchsuchte mindestens ein Zimmer und entwendete eine Schmuckschatulle samt Inhalt im Wert von ca. 2000 EUR. Die Tatverdächtigen verließen anschließend fluchtartig die Wohnung in unbekannte Richtung.

Die Geschädigte beschrieb die unbekannte „Spendensammlerin“ als junge Frau asiatischen Phänotypus, die ca. 1,60 m groß war. Sie trug eine dunkle Hose und helle Jacke und hatte eine Spendenliste für Taubstimme bei sich.

Das Kriminalkommissariat Neubrandenburg hat die Ermittlungen wegen des Diebstahls aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen. Wer die beschriebene Frau und die Begleitperson in der Seelenbinderstraße gegen 13 Uhr gesehen hat oder ebenfalls durch Spendensammler dieser Art angesprochen wurde, wird gebeten, sich bei der Polizei in Neubrandenburg unter 0395-5582 5224 oder in der Internetwache unter www.polizei.mvnet.de zu melden.