Schlagwörter

, ,

Bei 3,02 Promille merkt man offenbar nicht mehr viel. Mit diesem Pegel ist ein 54-jähriger Pkw-Fahrer am zeitigen Montagmorgen auf der B 192 bei Möllenhagen aus dem Verkehr gezogen worden. Er war der Polizei nicht etwa durch Schlangenliniefahren aufgefallen, sondern durch ein klapperndes Geräusch. Deshalb fuhren die Beamten dem Mann hinterher.

Der hatte am Vorderrad einen Platten und konnte sich das auf Befragen nicht erklären. Seine Fahne wohl schon. Die Fahrt war an Ort und Stelle beendet und der Fahrer musste zur Blutprobenentnahme ins Müritz-Klinikum nach Waren.