Schlagwörter

, , ,

Am gestrigen Sonnabend gegen 20.40 Uhr kam es in Waren im Windmühlenweg zu einem gemeinsamen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr sowie Beamten des Polizeihauptrevieres in Waren. Grund war die Mitteilung der Rettungsleitstelle über einen dortigen Brand in einem Einfamilienhaus. Unterstützend kam ebenfalls die Besatzung eines Rettungsfahrzeuges zum Einsatz.

Nach bisherigem Erkenntnisstand geriet eine Waschmaschine in einem Hauswirtschaftsraum in Brand. Als derzeitige Brandursache wird ein technischer Defekt angenommen. Hinweise, die für eine Straftat sprechen, liegen aktuell nicht vor. Die Freiwillige Feuerwehr Waren, die mit 24 Kameraden und vier Einsatzfahrzeugen im Einsatz war, konnte den Brand löschen. Die 83-jährige deutsche Bewohnerin und ihr 88-jähriger deutscher Ehemann konnten nach kurzer ambulanter Begutachtung in ihre Häuslichkeit zurückkehren. Der durch den Brand entstandene Sachschaden wird gegenwärtig auf rund 500 Euro geschätzt.