Schlagwörter

,

Am vergangenen Sonnabend um 13.45 Uhr erhielt die Wasserschutzpolizeiinspektion Waren zwei telefonische Hinweise auf ein Sportboot im Reeckkanal, auf dem eine Person in „Nazi-Uniform“ stehe und eine Hakenkreuzarmbinde öffentlich sichtbar am Arm trage. Nach der Absuche in den Bereichen Reeckkanal, Kölpinsee, Göhrener Kanal, Fleesensee, Jabeler See und Binnenmüritz, konnte das Sportboot eines Vermietungsunternehmens bei der Einfahrt in den Hafen der Mietstation festgestellt werden. Unter den an Bord befindlichen Personen befand sich auch die gesuchte.

Nach Feststellung der Personalien der Personen, erfolgte die Durchsuchung der mitgeführten Sachen. Unterstützt wurden die Kollegen der WSPI Waren hierbei durch Kollegen des PHR Waren. Es konnten eine schwarze Schirmmütze mit Hakenkreuz und Totenkopfemblem, eine Schirmmütze mit Hakenkreuzemblem, sowie eine Offiziersmütze mit Hakenkreuz, Reichsadler und Totenkopf aufgefunden werden. Weiterhin trug die Person einen Ring mit Siegrunen. Die vier festgestellten Gegenstände wurden beschlagnahmt. Es wurde Anzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen erstattet.