Schlagwörter

, ,

Am heutigen Freitagmorgen gegen 3.45 Uhr teilte ein 34-jähriger Neustrelitzer per Notruf mit, in der Hohenzieritzer Straße in Neustrelitz von einem Unbekannten mit einer Waffe bedroht worden zu sein. Als der Tatverdächtige sich in Richtung Innenstadt entfernte, soll er zudem einen Schuss aus der Waffe in die Luft abgegeben haben.

Bei der Absuche des Nahbereichs durch die Beamten des Polizeihauptreviers Neustrelitz konnte ein 21-Jähriger angetroffen und kontrolliert werden. Bei der Durchsuchung der Person fanden die Polizeibeamten Gegenstände, die den Verdacht nahelegten, dass durch den Mann bereits zwei Stunden zuvor eine Sachbeschädigung an einem Ladengeschäft in der Glambecker Straße verübt worden war. Dort wurden ein Schaufenster eingeschlagen und Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro verursacht. Darüber hinaus wurde in unmittelbarer Nähe zum Kontrollort eine Schreckschusswaffe gefunden und sichergestellt. Gegen den Mann wird nun durch die Kriminalkommissariataußenstelle Neustrelitz wegen Sachbeschädigung und Bedrohung ermittelt.