Schlagwörter

, , ,

Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte geht die Zahl der Corona-Neuinfektionen nur sehr langsam zurück. Die Inzidenz bewegt sich nahezu unverändert um den Wert 115, teilt das Gesundheitsamt mit. Nach wie vor registriert die Behörde ein insgesamt diffuses Geschehen.

Häufig gelange der Virus in Familien, weil ein Elternteil außer Haus arbeitet und von der Arbeitsstelle die Infektion mitbringt. Die Kinder wiederum trügen dann den Virus weiter in Betreuungseinrichtungen. Erfreulich sei jedoch, dass es nun seit längerem keine Einträge in Senioren- und Pflegeheime gab.