Schlagwörter

, ,

Eine betrunkene 39-jährige Fahrzeugführerin ist nach einem Hinweis gestern gegen 15 Uhr in Burg Stargard von der Polizei gestoppt worden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,96 Promille. Die Beschuldigte, die neben einer gehörigen „Fahne“ auch gestörte Sinneswahrnehmungen aufwies, wurde zur Blutprobenentnahme ins Klinikum Neubrandenburg gebracht. In dem Auto der Alkoholisierten saßen auch noch die Kinder der Frau, zwei Jugendliche.

Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr wurden aufgenommen. Der Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Zudem wurde die zuständige Führerscheinstelle zu dem Sachverhalt verständigt.