Schlagwörter

, , ,

Die Zahl der Corona-Neuerkrankungen in der Mecklenburgischen Seenplatte pendelt sich ein. Heute wurden im Landkreis 21 Neuinfektionen festgestellt. Allerdings steigt die 7-Tage-Inzidenz damit auf einen Wert von 43,0 und nähert sich mit großen Schritten der kritischen Marke von 50. Im benachbarten Landkreis Rostock wird die aktuelle Inzidenz mit 29,2 notiert, in Nordwestmecklenburg mit 85,2, um die Extremwerte zu nennen.

Zwei Menschen in der Seenplatte sind im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben, teilt die Kreisverwaltung mit. Dabei handelt es sich um eine 85jährige und eine 88jährige Frau. Beide hatten schwere Vorerkrankungen.

Wegen der Infektion eines Schülers sind heute alle Schüler einer 10. Klasse und sechs Lehrer der Schule in Woldegk vorsorglich in Quarantäne geschickt worden. Die zweite Nach-Testung im Pflegeheim in Woldegk erbrachte positive Befunde bei drei Bewohnern und drei Mitarbeitern des Hauses. Was den Pflegedienst und das betreute Wohnen in Altentreptow betrifft, so liegen neue Testergebnisse noch nicht vor.