Schlagwörter

, , ,

„Wir dürfen uns heute über einen Rekord freuen: Erstmalig seit der Wiedervereinigung sind weniger als 12 500 Menschen im Seenplattekreis arbeitslos gemeldet“, schreibt der Neubrandenburger Arbeitsagenturechef Thomas Besse in seinem Blog. „Damit haben wir die Arbeitslosigkeit in den vergangenen zehn Jahren halbiert. Zugleich gehen immer mehr Menschen einer bezahlten Arbeit nach. Im weiteren Jahresverlauf rechne ich mit neuen Höchstständen bei der Zahl von Beschäftigten bei gleichzeitig sinkender Arbeitslosigkeit.“

Der deutliche Rückgang der Arbeitslosigkeit sei hauptsächlich auf die positive Geschäftslage der Unternehmen und den wirtschaftlichen Aufschwung zum Frühjahr zurückzuführen. Viele Betriebe, vor allem in den Außenberufen, den Hotels und Gaststätten hätten Einstellungen nachgeholt, die sie über die Wintermonate aufgeschoben hatten.

Zur Mitte des Monats Mai waren 862 Menschen weniger arbeitslos gemeldet als im April, insgesamt 12 419 in der Seenplatte. Das entspricht einer Arbeitslosenquote von 9,4 Prozent.