Schlagwörter

, , , ,

Mit E-Fahrrädern ging es auf Tour durch Neustrelitz. Fotos: Leea GmbH

Die rund 450 Besucher des Leea in Neustrelitz am gestrigen Sonnabend sind in Sachen Elektromobilität und erneuerbare Energien nun auf dem neuesten Stand. Die Teilnehmer einer E-Bike-Exkursion waren begeistert von der Vielfalt der bereits existierenden Adressen im Bereich der umweltschonenden Energien in der Bioenergiekommune Neustrelitz. Von Solarenergie, über Wärmepumpe, Biogasanlage bis hin zum Windrad konnte ihnen eine breite Palette geboten werden. Und, die Besonderheit der Tour; die Teilnehmer durften kostenfrei E-Bikes des Fahrradcenters Ballin testen.

Robert Grzesko (links) stellt ein Elektrofahrzeug vor.

Doch neben dem Test der E-Bikes, boten Händler und Interessengemeinschaften der Elektromobilität Testfahrten mit E-Motorrädern und E-Autos an. Der Projektleiter des Kompetenzzentrums E-Mobilität M-V, Robert Grzesko, wurde ununterbrochen zu Testfahrten mit dem E-Golf gebeten, der vom in Neustrelitz ansässigen Autohaus Kuhn zur Verfügung gestellt wurde. Für die kleinen Elektrofahrer standen E-Karts  bereit.

Das Kunsthaus präsentierte die „Upcycling Kreativstraße“. Portemonnaies aus Tetrapacks und individuell gestaltete Postkarten schmückten das EnergieLab am Ende des Tages. Auch die Stände  der Landesforst M-V und des Müritz-Nationalparks erfreuten sich großer Beliebtheit. Die Standbetreuer des Infomobils von Strelix standen Rede und Antwort zum Hochgeschwindigkeitsnetz in Neustrelitz, und auch die Firma new enerday war beim Tag der erneuerbaren Energien am Leea vertreten.

An der Grillstation „Wildes Grillen“ wurden Bratwürste vom Wild aus den Wäldern Mecklenburg-Vorpommerns angeboten und für sehr gut bewertet. Auch der neu ins Sortiment aufgenommene Wildburger wurde von den Gäste durchgehend als „lecker“ betitelt. Ab sofort ist dieser im Bistro des Leea zu bekommen. Das Wetter stand mit Sonne und warmen Temperaturen auf der Seite des Tages der erneuerbaren Energien.