Schlagwörter

, , ,

„Jettes Erlebnisfarm“ hat am Eröffnungstag viele Besucher angezogen. Foto: Stadtwerke Neustrelitz

Die neueste Adresse im Neustrelitzer Tiergarten, der Schulbauernhof „Jettes Erlebnisfarm“ mit angeschlossenem Wirtschaftsgebäude, hat sich wenige Stunden nach Eröffnung bereits als absoluter Besuchermagnet erwiesen. Hunderte wollten dabei sein, als am Mittwoch zum ersten Mal Tor und Türen offenstanden. Waren es am Vormittag vor allem Kita-Gruppen, nutzten auch viele Familien den letzten Ferientag, um sich das schmucke Gebäude und die attraktiven Außenanlagen anzuschauen. Dicht umlagert dabei den ganzen Tag über die sechs Erlebnisstationen.

Die Stadtwerke hatten für ein buntes Rahmenprogramm gesorgt, bei dem Hüpfburgen, Riesenraupe und Bastelstand besonders hoch im Kurs standen. Auch für das leibliche Wohl waren Vorkehrungen getroffen worden. Da das Bistro des Tiergartens momentan umgebaut wird, hatten die Organisatoren Speis und Trank kurzerhand in eine der Buden im Rondell vor der Freilichtbühne verlegt. Was sich angesichts des strahlenden Sonnenscheins als Volltreffer erwies, die Gäste picknickten so vergnügt im Freien.

Ihre Treue zum Tiergarten Neustrelitz haben viele Residenzstädter und Familien aus dem Umland übrigens auch am verschneiten Ostersonntag bewiesen. Trotz des Wintereinbruchs mit Sturm und Kälte ließen sie sich das traditionelle Ostereiersuchen nicht von Petrus nehmen.