Schlagwörter

, , , ,

Einen schweren Gang haben die Regionalligisten der TSG Neustrelitz an diesem Wochenende vor sich. Der Tabellenachte tritt beim Fünften Carl Zeiss Jena an. Die Jenenser sind zuletzt in Nordhausen über ein 0:0 nicht hinausgekommen und werden natürlich alles versuchen, um wieder drei Punkte einzufahren. Besonderes Augenmerk gilt Torjäger Velimir Jovanovic, aus seinen glorreichen Zeiten bei der TSG noch bestens bekannt.

Aus Thüringen einen Punkt zu entführen, wäre schon nicht schlecht, meint mein Fußballexperte Matti. Immerhin haben die Residenzstädter beim 4:2 am vergangenen Spieltag vor heimischer Kulisse eine prima Leistung gezeigt und sollten mit dem entsprechenden Selbstvertrauen ausgestattet sein.

Die Neustrelitzer haben eben ihr Abschlusstraining absolviert, zeigen jetzt noch beim TSG-Familientag im Parkstadion Präsenz und steigen am späteren Nachmittag in den Bus. Schließlich soll es morgen ausgeruht auf den Rasen gehen. Eine gute Nachricht gibt es noch: René Pütt ist wieder fit. Leider auch eine schlechte Nachricht: Ben Zolinski muss seine Rot-Sperre für fünf Spiele voll abbrummen. Die Sportrichter haben dem Einspruch der TSG gegen die überharte Bestrafung nicht stattgegeben. Wie das Match morgen in Jena ausgeht, erfahrt Ihr wie immer brandaktuell an dieser Stelle.